Training für werdende Eltern

Joana-Maria Schrader

Elternseminare und Elterntrainings sollen helfen, erziehungsbedingte psychische und physische Fehlentwicklungen sowie daraus möglicherweise entstehende psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter zu verhindern. In diesem Buch werden Evaluationsergebnisse zum frühpräventiven Elternseminar "Wir werden Eltern" mit den Ergebnissen des Elterntrainings "Das Baby verstehen" von Gregor und Cierpka verglichen. Beide Progamme basieren auf der Bindungstheorie und stellen die Feinfühligkeit elterlicher Erziehung in den Mittelpunkt. Zielgruppe des von der Bürgerstiftung Varel/Friesische Wehde geförderten Seminars "Wir werden Eltern" sind seit 2008 alle jungen Familien der Region, die über kooperierende Fachärzte und das örtliche Krankenhaus angesprochen werden.
In einem weiteren Teil werden Untersuchungsergebnisse einer qualitativen Interviewstudie zur Wahrnehmung des eigenen, elterlichen Erziehungsstils der jungen Eltern als Risiko für die kindliche Entwicklung vorgestellt. Im Mittelpunkt steht die Wahrnehmung eines sensiblen Erziehungsstils als Risiko und/oder Ressource für die kindliche Entwicklung und das Wohlbefi nden der Eltern in ihren Erziehungsrollen. Hintergrund ist die Annahme, dass die auf der Bindungstheorie basierenden sensiblen Erziehungspraktiken in vielen Fällen nicht von allen Eltern als Handlungsalternativen zur Vermeidung von schädlichen Erziehungspraktiken angesehen werden, sondern vielfach selbst als ein "Risiko" für die kindliche Entwicklung und den Familienfrieden gelten.
 
Joana-Maria Schrader (2010)

Training für werdende Eltern

Reihe: Regionale Gesundheitsforschung

Seiten: 180
Format: 15,5 x 22 cm
Preis: 15,80 Euro
ISBN: 978-3-939564-21-8

Kann über jede Buchhandlung bestellt werden