Aufbau, Evaluation und Weiterentwicklung eines psychosozialen Krisendienstes

Peter Orzessek

Peter Orzessek stellt die Perspektive der Mitarbeiter bei der Beschreibung der Alltagsarbeit eines nichtärztlichen psychosozialen Krisendienstes für psychisch erkrankte Menschen in den Mittelpunkt seiner Untersuchung. Anders als viele Studien und Berichte, die vor allem die Leistungsdaten psychosozialer Krisendienste anhand von Fallzahlen, Diagnosen und die Beschreibung der Hilfs- und Schutzmaßnahmen für psychisch erkrankte Menschen ins Zentrum rücken, geht diese Arbeit darüber hinaus und lässt vor allem 30 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu Wort kommen. Sie beschreiben sehr anschaulich die alltäglichen fachlichen und persönlichen Anforderungen während ihrer Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen im Verlauf akuter und chronischer Lebenskrisen. Hierbei erweist sich das Repertory-Grid-Verfahren als ausgezeichnete Methode, durch den Vergleich von typischen Klienten, Angehörigen und Kollegen, Belastungen und Ressourcen in einem Krisendienst off enzulegen.
 
Peter Orzessek (2009)

Aufbau, Evaluation und Weiterentwicklung eines psychosozialen Krisendienstes

Reihe: Regionale Gesundheitsforschung

Seiten: 200
Format: 15,5 x 22 cm
Preis: 15,80 Euro
ISBN: 978-3-939564-20-1

Kann über jede Buchhandlung bestellt werden